Kommentare

Dietmar Grauer

Letztes Jahr im März/April haben Sie mir diverse Griffe an meinen Ruten ersetzt. Für die tolle Arbeit danke ich Ihnen nochmals. Jede der Ruten lässt sich klarerweise durch Ihre Griffe besser werfen.




 

Urs Leibundgut

1. August 2011: Von Meinem Kunden Urs Leibundgut, für den ich nach seinen Vorstellungen einen Korkgriff konstruiert habe und an seine Fliegenrute montierte, habe ich folgendes E-Mail erhalten:

Lieber Rolf

vorletzte Woche war ich wieder in Irland - und an einer Hardy Rute (Demon 10 Fuss, Klasse 8) mit Deinem wunderbaren Griff konnte ich am 12. Juli nach einem 25 minütigen Drill mit 93 cm Länge und 19 Pfund und 7 Unzen den grössten Lachs seit 1968 landen. Gerne sende ich Dir das Photo und füge ein paar links hinzu, die über den Fang berichten:

http://www.delphi-salmon.com/news/?pg=2
http://www.petri-heil.ch/magazin/anglernews/anglernews-einzelansicht/article/7/irischer-aus-101998.html




 

Urs Leibundgut mit seinem Rekordlachs

93 cm Länge, 19 Pfund und 7 Unzen. 



Andy Bruhin, CH-Schwändi

Habe die Rute schon ein paar mal probegeworfen mit dem neuen ERGO-X1 Griff .......... das ist ja der absolute Hammer. Ich werde die Rute Ende September mit nach Isny nehmen ...... mal schauen ob ich ein gutes Foto hinkriege. Ich werde Ihnen demnächst noch eine weitere Rute zum umbauen senden, wenn das für Sie ok ist.

Liebe Grüsse
Andy Bruhin



Ebener Klaus, CH-Kippel

Gestern ist die Rute Wohlbehalten an ihr Ziel angekommen.
Sie ist in tadellosem Zustand und völlig unversehrt, also alles IO.
Natürlich musste die Rute sofort ausprobiert werden. Zu meinem Erstaunen bin ich auf Anhieb gut mit dem Ergo-Griff zurechtgekommen.
Etwas angewöhnen muss ich mich sicher noch mit der fixierten Griffhaltung, aber ich bin mir sicher, dass dies kein Problem darstellen wird.
Mein erster Eindruck ist auf alle Fälle sehr positiv, auch muss ich die ausgezeichnete Verarbeitung der gesamten Rute loben.
Ich werde mich wieder melden, wenn ich im Frühjahr richtig loslegen kann, bis dahin habe ich ja noch etwas Zeit mich mit der Rute vertraut zu machen.

Mit freundlichen Grüssen, und Pertri-heil
Klaus Ebener



Birrer Werner, CH-Sissach

Ich bin sehr froh, dass ich Ihr Griffpatent an meine Sage Fliegenrute montieren liess. Mit meinem aus früheren sportlichen Tätigkeiten ledierten Zeigefinger der rechten Hand, hatte ich beim Fischen keine Probleme mehr und dies auch nach mehreren Stunden Fliegenfischen.

Mit freundlichen Grüssen
Werner Birrer




 

Nehlsen Eckart, D-Hollenstedt

Danke die CTR-RST M5 sle 9', #5/6 ist wohlbehalten hier eingetroffen und wie ich finde ein Traum! Habe heute Abend erste Würfe mit einer neu erworbenen HRH WF-5-F Orvis gemacht, Rute schien mir etwas unterfordert aber es macht sehr viel Spaß. Werde wohl am Wochenende zum Fischen nach Dänemark fahren. Ihnen nochmal vielen Dank und beste Grüße.

Eckart Nehlsen



Lautenschlager Frederik, CH-Mönchaltorf

Den Ergogriff, welchen du mir vor wenigen Wochen an meiner Orvis T3 Rute montiert hast, konnte ich schon an verschiedenen Gewässern testen. Durch die optimale Handhaltung, konnte ich meine Wurfergebnisse verbessern. Auch die sehr gute Verarbeitung hat mich überzeugt.

Gruss Fredrik Lautenschlager aus Mönchaltorf




 

Leitenstorfer Helmut, D-München

Am vergangenen Sonntag habe ich das erste mal mit der neuen Rute am Lech gefischt. Ich bin damit beim Werfen sehr zufrieden. Den glatten Griff einer normalen Fliegenrute habe ich beim Drillen vermißt. Es ist durchaus gewöhnungsbedürftig, man findet keine glatte Fläche um sich abstützen zu können. Trotzdem gute Arbeit.

Mit freundlichen Grüßen
Helmut Leitenstorfer



Kopp Wolfgang, D-München

Ich würde die CTR-Rute mit keiner anderen tauschen wollen , ich habe sie jetzt ausgiebig in Irland auf Brown -Trout testen können und nachdem ich die richtige Schnur gefunden habe ( ORVIS HRH WF 5 +5 F ) ist das für mich meine Traumrute.......und ich hoffe das ich noch lange Freude daran habe... Habe Ihnen wie versprochen ein Bild mit gesendet....
Gruß aus München Wolfgang




 

Pircher Robert, CH-Safenwil

Ich habe vor ein paar Monaten eine Rute mit Ihrem Griff gebaut. Inzwischen habe ich die Rute und Griff im September in Schweden, und einige Male hier bei uns getestet. Ich gratuliere Ihnen zu ihrer ausgezeichneten Idee.
Mit diesem Griff macht es Spass zu fischen auch wenn einmal nicht viel los ist am Wasser.



Gerätetest Fliegenfischer-forum.de

Fazit:
Mit dieser Rutenserie wurde eine herausragende Idee unter Verwendung von hervorragenden Komponenten und tadelloser Verarbeitung bestmöglich umgesetzt. Die CTR-Fliegenruten sind es wirklich wert, viele neue Anhänger zu bekommen. Einfach mal ausprobieren!

Link zum Gerätetest des unabhängigen Fliegenfischen Internetmagazin: "Fliegenfischer-Forum"



In den Gewässern Neuseelands

Ergonomische Eindrücke

Von Stephan Janischewski

Setzt man irgendwo mit einer CTR Fliegenrute die Fliege aufs Wasser, dann kann man sicher sein, dass sehr bald ein paar Interessenten mehr auftauchen werden, die ebenfalls mit großem Interesse und wie auch ich anfänglich skeptisch diese Rute mit dem besonderen ergonomischen Griff betrachten werden.

Seit etwa zweieinhalb Jahren fische ich mit der Fliege und bin Innovation sehr aufgeschlossen. So war ich auch besonders daran interessiert auch einmal mit einer Rute von CTR zu fischen.

(Gelesen hatte ich über diese Rute mit dem besonderen ergonomischen Griff bereits im Fliegenfischer-Forum. Hier erhielt die Rute bereits ein sehr gutes Testergebnis.)

Ich bat die Firma CTR mir eine ihrer Ruten für meine vierwöchige Reise nach Neuseeland zur Verfügung zu stellen. Im Vordergrund stand für mich festzustellen, ob der ergonomische Griff positive Auswirkungen auf mein Wurfverhalten haben wird.

Als ich das erste Mal die Rute in die Hand nahm suchte ich nach der richtigen Griffhaltung. Jeder Finger und sogar der Daumen hat seine feststehende Position, die durch die ergonomische Formgebung bestimmt ist. Ich hatte schnell das Gefühl fixiert zu sein. Diese fixierte Haltung ist gewöhungsbedürftig und erlaubt der Hand nur geringe Bewegungsfreiheit, bringt aber den höchstmöglichen Nutzen.

Der Kork des Griffes ist durch seine ergonomische Form an manchen Stellen stärker als herkömmliche Griffe. Man neigt schnell dazu den Griff fester in der Hand zu halten was sich bei Dauerbenutzung auf die Muskulatur der Hand auswirken kann, sie könnte verkrampfen. Es ist wichtig den Griff trotz ergonomischer Führung locker in der Hand zu halten und wenn möglich keine Ringe zu tragen die eventuell Druck auf Knochen oder Muskulatur ausüben können.

Der Vorteil dieser Rute wird aber schnell sichtbar. Um die 100 prozentige Kraftumsetzung einer Rute zu erzielen muss auch eine 100 prozentige Rutenführung und Rutenhaltung vorausgesetzt werden. Hier kommt der besondere ergonomische Griff zum Einsatz. Die Hand wird durch die ergonomische Führung des Griffes während des ganzen Wurfvorgangs in der richtigen Position gehalten und unterstützt so die Rutenführung und die damit verbunden Wurfergebnisse.

So konnte auch ich meine Wurfergebnisse in 4 Wochen verbessern und habe mich um 8 m Wurfweite und mehr Präzision auf Distanz gesteigert.

Jeder weis wie schwierig es anfänglich ist, eine Rute richtig zu führen, geschweige denn irgendeine Wurfweite zu erzielen oder gar die Fliege exakt zu platzieren.

Erstaunt war ich, welche positive Wirkung der Griff bei einem Anfänger hatte, dem ich die Rute für zwei Tage geliehen habe. Er hatte sich vor einem Tag seine erste Fliegenrute gekauft und hatte es natürlich schwer beim Werfen. So leitete ich Ihn an und die Rute von CTR verhalf ihm in kürze die richtige Wurfhaltung einzunehmen und in der Dynamik bereits nach einem Tag zu erstaunlichen Ergebnissen zu kommen. Er hatte schon am zweiten Tag eine wunderbare Wurfkoordination die Ihm garantiert auch für sein weiteres Werfen als Basis dienen wird.

Es gibt sicher auch Personen die von Anfang an das Werfen falsch gelernt haben und die Fehler bei der Rutenführung nicht mehr abstellen können. Da muss sich keiner wundern wenn sie nicht die gewünschten Wurfweiten erzielen und verzweifeln oder aufgeben.

Ich denke das muss nicht sein denn genau hier setzt die Griffergonomie von CTR an und kommt in vollem Zuge zum tragen. Ja und wenn sie sich gerne noch ein paar Fotos von meinen CTR- Erlebnissen in Neuseeland anschauen möchten dann sind sie herzlich dazu eingeladen.

Kontakt Stephan Janischewski: patriot.alpha@freenet.de




 

Tongariro River upper Fency Pool

Bilder von Stephan Janischewski

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Druckbare Version